TuS unterstützt die Kinkel-Grundschule mit der Anschaffung neuer Sportgeräte

Aus eigenen Vereinsmitteln hat der TuS Fitnessstäbe und Turnmatten angeschafft, die insbesondere beim Damen-Fitnesstraining stark nachgefragt wurden. Die neuen Matten stehen auch für den Schulsport zur Verfügung, wo sie nach den Ferien eingesetzt werden können.

Nachtrag: Jetzt hat auch der General-Anzeiger über die schöne Aktion berichtet!

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Comments

  1. Rupp

    Hallo lieber TUS Vorstand,
    so froh ich als Teilnehmerin verschiedener Kurse des TUS über endlich eingetroffene neue Matten bin, die vorher Magelware waren,so sehr ärgert mich auch, dass diese neuen Matten „zentnerschwer “ sind. Hat sich eigentlich einmal jemand Gedanken gemacht, dass evtl. die Schulkinder , das Lehrpersonal und viele weibliche Kursteilnehmer diese sicher guten, aber bleischweren Matten auch heben und tragen müssen?
    sportliche Grüße
    U. Rupp

    1. Alice Seufert

      Liebe Frau Rupp,
      herzlichen Dank für Ihren Kommentar. Ja, Sie haben Recht. Die neuen Matten sind schwerer als die anderen und diese müssen am Besten zu zweit getragen werden. Dazu gibt es mehrere Gründe.
      Zum einen war es eine Kostenfrage. Da wir nicht davon ausgehen durften, dass die Stadt uns besser bestückt, sahen wir uns gezwungen, entsprechend zu handeln. Aber unser Verein ist ein rein gemeinnütziger Verein und wir finanzieren uns ausschließlich über die moderaten Mitgliedsbeiträge und Spenden.
      Des Weiteren mussten die Matten bestimmte Voraussetzungen erfüllen, damit sie z.B. für Akrobatik vernünftig eingesetzt werden können…
      Wenn wir noch einmal dazu kommen, dass wir Turnmatten kaufen, werden wir jedoch nach leichteren Alternativen schauen.
      Mit sportlichen Grüßen
      Alice Seufert
      – Geschäftsstelle –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.