Y.Pfrengle, U. Hübel und M. Graf werden von der Stadt Bonn geehrt

Am Nikolaus Abend 2017 war ein besonderer Tag für Yannick Prengle, Ulrike Hübel und Michael Graf. Alle drei TuS Mitglieder wurden von der Stadt Bonn und dem Stadtssportbund Bonn ausgezeichnet.

Der Empfang fand im Gobelinsaal des Alten Rathauses zur Verleihung des Ehrenpreises Bonner Sport und des Hannelore-Kenziora-Ehrenpreises durch den Oberbürgermeister Ashok Sridharan statt. Yannick war einer von drei jungen Ehrenamtlichen, die sich in auußergewöhnlicher Weise um den Bonner Sport verdient gemacht haben. In der Laudatio der 2. Vorsitzenden des SSB Frau Ute Heid würdigte sie: „Yannick Pfrengle knüpft tragfähige Verbindungen sowohl zu Kindern, aber auch zu Eltern…“ Das ist besonders wichtig in seiner Funktion als Handball Trainer und Jugendwart. Der TuS Oberkassel, bei der Ehrung vertreten durch Horst Derenbach und Armin Seufert, ist sehr froh, einen jungen Mann in seinen Reihen zu haben, der sich in hervorragender Weise in die Kinder und Jugendarbeit einbringt.

Die Auszeichnung fand in diesem Jahr in einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Statdsportbund Bonn statt, in dem Bonner SportlerInnen für mehr als 20 Sportabzeichen geehrt wurden. Frau Ulrike Hübel ist seit 50 Jahren Mitglied im TuS Oberkassel und absolvierte bereits zum 40. Mal und Michael Graf das 35. Mal des Sportabzeichen in Gold. Der Vorstand dankte den langjährigen Mitglieder für ihre Treue zum Verein und gratulierte zu dieser ausgezeichneten sportlichen Leistung.

 

Den besonderen Tag liesen geehrten Sportler zusammen mit dem TuS Vorsitzenden Horst Derenbach im historischen Gasthaus Em Höttche ausklingen.

Siehe auch Bericht auf der Homepage der Stadt Bonn.

© Bundesstadt Bonn
© Bundesstadt Bonn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.