Flüchtlingsarbeit im TuS

Der TuS nimmt seine gesellschaftliche Aufgabe wahr und leistet einen Beitrag bei der Integration von Menschen in Not. Flüchtlinge aus Syrien und Afghanistan nehmen kostenlos die Sport- und Freizeitangebote des TuS wahr. Insbesondere Familien mit Kindern sind beim TuS herzlich willkommen.

Siehe dazu den Beitrag „Vorstand lädt Geflüchtete zum Kegeln ein

Ein Beispiel für gelebte Solidarität der TuS-Mitglieder ist die Sammlung von Spenden, die es „unseren“ Flüchtlingen ermöglicht hat, an der Christi-Himmelfahrts-Tour teilzunehmen.

Siehe dazu auch den Bericht der General Anzeigers vom 7.6.2017:

Integration Flüchtlinge in Breitensport Angebote