Flüchtlingsarbeit im TuS

Der TuS nimmt seine gesellschaftliche Aufgabe wahr und leistet einen Beitrag bei der Integration von Menschen in Not. Flüchtlinge aus Syrien und Afghanistan nehmen kostenlos die Sport- und Freizeitangebote des TuS wahr. Insbesondere Familien mit Kindern sind beim TuS herzlich willkommen.
Ein Beispiel für gelebte Solidarität der TuS-Mitglieder ist die Sammlung von Spenden, die es „unseren“ Flüchtlingen ermöglicht hat, an der Christi-Himmelfahrts-Tour teilzunehmen.

Siehe dazu auch den Bericht der General Anzeigers vom 7.6.2017:

Integration Flüchtlinge in Breitensport Angebote